Meine Ausbildung

HEILPRAKTIKER/IN für Humanmedizin

2-jähriger Lehrgang zur medizinischen Grundausbildung für Heilpraktiker

Geeignet für das nebenberufliche Studium. Vertragsfrei.

Symbolfoto Stethoskop Untersuchung am Herz
Blutabnahme und Laborbogen
Blutabnahme und Laborbogen

Ausbildung zum Heilpraktiker für Humanmedizin in Darmstadt

Die Heilpraktikerschule Darmstadt bietet an verschiedenen Wochentagen in Vorlesungsreihen oder Intensivkursen die Grundaus­bildung zum Heilpraktiker für ­Humanmedizin an (Voll-Heilpraktiker).

In rund 20 übersichtlichen Themenblöcken erwerben Sie das er­forderliche Fachwissen über Anatomie, ­Physiologie und klassische Pathologie, das für die Zulassungsprüfung bei Ihrem Gesundheitsamt erforderlich ist. Die Amtsärzte werden nicht nach Ihren praktischen Kenntnissen fragen, sondern aus schulmedizinischer Sicht sicherstellen, ob Sie eine Gefahr für die Volkgesundheit sind.

Unser Lehrgang Heilpraktiker für Humanmedizin bereitet Sie gründlich darauf vor.

Vorlesungsreihen oder Intensivkurs sind für die berufsbegleitende ­Ausbildung geeignet. Der Einstieg ist jederzeit möglich, es empfiehlt sich allerdings, zu Beginn eines Themenblocks einzusteigen.

Für die Vorlesungen besteht keine Vertragsbindung. Sie bezahlen die Unterrichtsgebühr nur bei Teilnahme.

In unserer Schule legen wir viel Wert auf familiäre Atmosphäre, denn nicht nur das Fachwissen unserer Dozentinnen und Dozenten entscheidet über den Lernerfolg. Mindestens genau so wichtig ist, dass Sie sich bei uns wohlfühlen.

Lernen Sie uns jederzeit bei einem kostenfreien Probeunterricht kennen.

Der Heilpraktikerberuf hat eine gute Zukunft, wenn Fachwissen, therapeutisches Können und ein klares Praxiskonzept zusammen kommen. Jürgen Reichold

Heilpraktiker

Der Heilpraktikerberuf hat eine gute Zukunft, wenn Fachwissen, therapeutisches Können und ein klares Praxiskonzept zusammen kommen. Jürgen Reichold

Heilpraktiker

Schülergruppe beim Unterricht

Ihre Vorteile in der Heilpraktikerschule Darmstadt

N
Kleine, intensive Lerngruppen
N
Lockere, persönliche Atmosphäre
N
Einstieg jederzeit möglich
N
Risikofrei, ohne Vertragsbindung
N
Naturheilkundliche Weiterbildung im gleichen Haus möglich
N
Sie bezahlen nur bei Teilnahme
N
Hospitation im angeschlossenen Praxisbetrieb
Schülergruppe beim Unterricht

Ihre Vorteile in der Heilpraktikerschule Darmstadt

N
Kleine, intensive Lerngruppen
N
Lockere, persönliche Atmosphäre
N
Einstieg jederzeit möglich
N
Sie bezahlen nur bei Teilnahme
N
Risikofrei, ohne Vertragsbindung
N
Hospitation im angeschlossenen Praxisbetrieb
N
Naturheilkundliche Weiterbildung im gleichen Haus möglich

Verschiedene Kurse zur Auswahl

Vorlesungen

Montags vormittags

Sie erwerben das erforderliche schulmedizinische Grundwissen (Anatomie, Physiologie und klassische Pathologie) in wöchentlichen Lehreinheiten von je 3 Zeitstunden. Dieses Wissen ist erforderlich, um die Zulassungsprüfung bei Ihrem Gesundheitsamt bestehen zu können. Die Vorlesungen finden jeweils von 9:30 bis 12:30 Uhr statt.

Sonntags ganztägig

Sonntags erfolgen die Vorlesungen im 2-Wochen-Rhythmus mit je 6 Zeitstunden von 10:00 bis 16:00 Uhr. So bleibt Ihnen bei gleicher Ausbildungsdauer zwischendurch noch Zeit für Familie und Hobbys.

Beide Vorlesungsreihen werden vertragsfrei angeboten. Sie bezahlen nur bei Teilnahme. Die Zeitdauer, bis alle Themen im Unterricht besprochen sind (also ein vollständiger Ausbildungszyklus), beträgt knapp zwei Jahre.

 

Intensivkurs (Prüfungs-Vorbereitungskurs)

Aktuell ist ein neuer Intensivkurs geplant – voraussichtlich Samstags tagsüber

Im Intensivkurs ist ein spürbar höheres Maß Eigenleistung erforderlich. Sie bereiten sich selbst auf das im Vorfeld genannte Thema vor, das wir beim nächsten Unterrichtstermin im intensiven Gespräch vertiefen und dabei ganz besonders auf differenzialdiagnostische Überlegungen eingehen.

Unser Angebot richtet sich gezielt an Schüler und Schülerinnen, auch aus anderen Heilpraktikerschulen, die sich auf ihre Zulassungsprüfung vorbereiten wollen, oder als Kompaktkurs für alle Interessenten mit medizinischen Vorkenntnissen.

Wir bieten den Intensivkurs nur mit Vertrag an. Die Laufzeit liegt bei insgesamt 12 Monaten. Eine schriftliche Kündigung mit einem Monat zum Quartalsende ist selbstverständlich möglich.

Symbolfoto für Herz und Kreislauf

Ein Schmwerpunkt-Thema in der medizinischen Grundausbildung: Das Herz- und Kreislaufsystem.

Patientin mit Bauschschmerzen

EIn weiteres: Der Verdauungstrakt inklusive der Leber und ihren möglichen Erkrankungen.

Was lerne ich in meiner Grundausbildung?

Nachfolgende rein schulmedizinischen und alle weiteren prüfungsrelevanten Themen werden Sie in rund 260 Stunden Unterricht bei uns lernen:
Zelle, Gewebe und allgemeine Pathologie
Bewegungsapparat
Blut (Hämatologie)
Lymphsystem
Immunsystem
Herz-Kreislauf-System
Atmungstrakt
Verdauungstrakt
Niere und Harnwege
Hormonsystem
Stoffwechsel und Ernährung
Nervensystem
Psychische Erkrankungen
Sinnesorgane und Haut
Genitalorgane
Infektionskrankheiten
Gesetzeskunde
Hygiene
Notfälle
Anamnese
Körperliche Untersuchungstechniken
Schwerpunkt-Themen in der Grundausbildung: Infektionskrankheiten, Herz-Kreislauf-System, Verdauungstrakt und Psychiatrie

Was ist unterrichts­begleitend zu tun?

Da es sich um ein großes Stoffgebiet handelt, ist zusätzlich kursbegleitendes, kontinuierliches Lernen zweckmäßig.

Nachstehende Bücher sind für die Ausbildung zum Heilpraktiker für Humanmedizin unterrichtsrelevant.

Elvira Bierbach:
Naturheilpraxis heute (neue Ausführung)
Preis: ca. EUR 80,00
ISBN 978-3-437-55243-4

Pschyrembel:
Klinisches Wörterbuch (neue Ausführung)
Preis: ca.EUR 50,00
ISBN 978-3-11-021152-8

Über die Heilpraktiker­prüfung

Erwachsene Studenten
Die Prüfungen finden zweimal jährlich beim Gesundheitsamt statt, das für Ihren Wohsitz zuständig ist. Erkundigen Sie sich unbedingt rechtzeitig über die Anmeldezeiten.
Teilnahmevoraussetzungen
Um zur Prüfung zugelassen zu werden müssen einige Kriterien erfüllt werden, die gesetzlich festgelegt sind:

  • dazu gehören die Vollendung des 25. Lebensjahres,
  • ein aktuelles amtliches Führungszeugnis,
  • eine ärztliche Bescheinigung
  • und der Nachweis einer abgeschlossenen Volksschulausbildung (mindestens).

Weitere Auskünfte erteilen die Gesundheitsämter.

Was und wie wird geprüft?
Die Gesundheitsämter prüfen nach dem Kriterium, dass der angehende Heilpraktiker/die angehende Heilpraktikerin keine Gefahr für die Volksgesundheit darstellt.

1. Schriftliche Überprüfung
60 Multiple Choice Fragen, 2 Stunden Zeit, mindestens 45 Fragen müssen richtig beantwortet werden.

2. Mündliche Überprüfung
zwischen 30 und 60 Minuten Dauer.

Die Kosten für die Prüfung belaufen sich, je nach Gesundheitsamt, auf ca. 350 bis 500 Euro.
Erwachsene Studenten

Prüfung geschafft! Wie geht’s weiter?

Nach bestandenem Abschluss vor dem Gesundheitsamt dürfen Sie sich freiberuflich als Heilpraktiker/In in eigener Praxis niederlassen.

So sieht es der rechtliche Rahmen vor. Aber welche Verfahren wende ich an? Woher beziehe ich meine fachlichen Fertigkeiten?

Die Heilpraktikerschule Darmstadt bietet Ihnen ebenso eine praktische Ausbildung an. Bereits während der Grundausbildung können Sie unsere Fachseminare, Vorträge und Sonderkurse besuchen. Eignen Sie sich einen Stock an naturheilkundlichen Verfahrensweisen an und eröffnen Sie gleich nach der Prüfung Ihre eigene Praxis.

Lehrpraxis und Ambulatorium

Die an unsere Schule angeschlossenen Praxisräume von Heilpraktiker Jürgen Reichold stehen Schülerinnen und Schüler für angewandte Naturheilkunde zur Verfügung.

Ihre Dozentinnen und Dozenten in der Grundausbildung

Jürgen Reichold

Heilpraktiker-Diplom 1998 und in eigener Praxis seit 1999 tätig, davon in Vollzeit seit 2001.
Gründung des privaten Instituts Anfang 2006.

Mehr über mich
Zusatzausbildungen:
  • Kinesiologie mit insgesamt weit über 1500 Ausbildungsstunden, u.a. Regulationsdiagnostik u. Psycho-Kinesiologie nach Dr. Klinghardt, Touch-for-Health, Bio-Med-Kinesiologie, 3-in-1-System, Brain-Gym u.a.
  • Manuelle Therapien (Dorn-Methode, Dynamische Wirbelsäulentherapie nach Popp, Manufit).
  • Ohr-Akupunkt-Massage nach Luck
  • zertifizierter Energietherapeut nach Dr. Banis (Psychosomatische Energetik)
  • Dozent für Bioresonanz BR-3000

Franziska Brüssau

Studium der Pharmazie, später berufsbegleitende Weiterbildungen mit Prüfung in Darmstadt und Zulassung als Heilpraktikerin. In eigener Praxis in Dieburg seit 2012.

Dozentin an der Heilpraktikerschule Darmstadt seit 2015

Christine Sissouno

Seit 2008 am Institut Reichold Darmstadt; Heilpraktikerausbildung am Institut Reichold, amtsärztliche Zulassung beim Gesundheitsamt Darmstadt

Mehr über mich
Zusätzliche Ausbildungen u.a. in:
  • Akupunktur und Ohrakupunktur,
  • CAN – Colleg Akupunktur und Naturheilkunde
  • Neuraltherapie
  • Faltenunterspritzung mit Hyaluron
  • Labordiagnostik/Schwerpunkt Darm
Fachliche Schwerpunkte:
  • Allergien und Unverträglichkeiten
  • Suchtbehandlung
  • Komplementäre Onkologie: Misteltherapie nach Weleda
  • Infusionsionstherapie: Immunsteigerung, Revitalisierung
  • Spagyrik nach Soluna, Homöopathie
  • Erschöpfungssyndrom
  • Eigenbluttherapie: Immunsteigerung, Revitalisierung
  • Faltenunterspritzung: mit Hyaluron
  • akute und chronische Geschehen Bewegungsapparat
  • Ausbildung, Vorträge, Unterricht
Sonstiges:
  • Inhaberin und Ausbilderin: Le Visage, Kosmetikinstitut & Schule in Darmstadt
  • Therapeutenkreis LR Calw

Guido Kühn

Dipl. Informatiker, Heilpraktiker für Psychotherapie, Ganzheitlicher Coach und Dozent. Ausbildung hier in dieser Schule. Erteilung der Heilerlaubnis durch das Gesundheitsamt Darmstadt.

Mehr über mich
Fortbildungen u. a.:
  • Klientenzentrierte Gesprächsführung nach Rogers
  • Method of Levels
  • Achtsamkeitsbasierte Interventionen
  • Introvision
  • Strukturaufstellung
  • Konfliktmanagement

Nehmen Sie am kostenfreien Probeunterricht teil!

Nehmen Sie am kostenfreien Probeunterricht teil!