Aktuelle Informationen

Sachkundenachweis Hygiene

Okt 19, 2018

Sorgfältige Desinfektion der Hände

Mit gründlichem Händedesinfizieren fängt es an. Die geforderten Hygienemaßnahmen gehen allerdings weit darüber hinaus. Erfahren Sie  den aktuellen Stand der hessischen Infektionshygieneverordnung.
Bildquelle: Robert Przybysz @fotolia

Wer als Heilpraktiker/Heilpraktikerin in Hessen invasiv arbeitet oder arbeiten möchte, muss dies beim zuständigen Gesundheitsamt melden!

Nach zeitweise widersprüchlichen Ansagen verschiedener Behörden scheint jetzt eine gewisse Routine eingekehrt zu sein.

Der Hyg-2 (40-Stunden-Kurse) muss nachgewiesen werden, bei Tätigkeiten, die „eine Verletzung der Haut oder Schleimhaut vorsehen“. Dabei ist es  unerheblich, ob Einmalartikel verwendet werden, oder aufbereitet wird.

Der Kurs Hyg-1 (8-Stunden) wird von allen anderen HPs verlangt, die Tätigkeiten ausüben, bei „denen eine Verletzung der Haut und Schleimhaut nicht ausgeschlossen werden kann“. Dies soll nach unseren Informationen auch für HP Psych. gelten!

Wir haben aber über ehemalige Schülerinnen und Schüler gehört, dass diese strenge Auslegung v.a. im Bereich des Gesundheitsamtes Darmstadt gilt und andere Gesundheitsämter zu anderen Auslegungen kommen.

Die Kurse dürfen nur von speziell ausgebildeten Hygiene-Fachkräften abgehalten werden. Wir haben mit Herrn Roland Schmidt einen vom Regierungspräsidium Darmstadt zertifizierten und vom Amtsarzt anerkannten Spezialisten als Dozenten gewonnen.

Bei weiteren Fragen zu diesem Thema rufen Sie uns bitte an oder schicken Sie Ihre Fragen per E-Mail.

Regelmäßig berichtet Heilpraktiker Jürgen Reichold über Themen aus dem Berufsbild, sachlich knapp und leicht verständlich.
Wenn Sie Fragen zu meinen Beiträgen haben, schreiben Sie mir gern jederzeit eine Mail:
06151-999652
juergen@reichold-online.de